Seit ich mein Buch Glorious Ibiza Food herausgebracht und  Ca‘n Pere Mussona vorgestellt habe sowie das umfangreiche  Engagement, mit dem sich dieser besondere Bio Bauernhof für die balearische Artenvielfalt und deren Aufbau einsetzt, wurden viele Artikel über diesen geschrieben.

Allerdings gibt es auch viele neue Entwicklungen in diesem spannenden Projekt. Inhaber Ronnie, ein wunderbarer Ire, hat sich mit Leib und Seele seiner Arbeit verschrieben. Kein anderer setzt sich so wie er auf Ibiza für den Erhalt regionaler Rassen ein, wie den mallorquinischen Kühen, den schwarzen Formentera Schweinen sowie den ibizenkischen Hühnern und Schafen.

Diese traditionellen Rassen sind ungeeignet für Massentierhaltung, künstliche Methoden zur Aufzucht oder für ein mit Chemie und Hormonen angereichertes Futter, daher spielen sie in den modernen Produktionen kaum mehr eine Rolle. Diese Tiere benötigen ein natürliches Umfeld, eine abwechslungsreiche, saisonale natürliche Ernährung und mästen daher langsamer. Mit dem raschen Anstieg des Tourismus und dem zunehmendem Bedarf an Fleisch und der damit verbundenen Massenproduktion rutschen die Tiere immer mehr ins Abseits.

Im Oktober 2016 kommen weitere Zöglinge nach Ca‘n Pere Mussona, eine ganze Herde Hereford Rinder. Dieses klimatolerante Rind stammt ursprünglich aus England, fand aber auch schnell auf Ibiza Verbreitung. Die Herde wird den Bauernhof und die paradiesische Umgebung genießen.  Wenn die Kühe unter diesen perfekten Bedingungen gehalten werden, wird das Fleisch fein marmoriert und saftig, damit beliebt bei den lokalen Metzgern und den guten Restaurants der Insel. Dadurch wird nicht nur die Versorgung durch hochwertiges Biofleisch auf Ibiza gesichert, sondern auch die Nachhaltigkeit der Quelle.

Darüber hinaus hat die Farm weitere Plantagen mit Orangen-, Zitronen- und Birnenbäumen erwerben können und widmet sich hingebungsvoll der biologischen Pflege. Damit erweitert der Hof seine Vielfalt an Gemüse, Kräutern und essbaren Blüten.

Ca‘n Pere Mussona, das ist Liebe und harte Arbeit. Hierher kommen das beste Fleisch und die süßesten Früchte. Wenn Sie sich ein Stück Fleisch für den Grill sichern möchten, versuchen Sie es beim Metzger Can Ros (Ctra San Jose km1) oder Los Gallegos (zweite links vorm Pacha abbiegen) – Ihre Gäste werden begeistert sein!

Als Hommage an Ca‘n Pere Mussona wähle ich ein einfaches, köstliches Gericht mit dem Filet vom schwarzen Formentera Schwein. Der erdige Geschmack ist intensiv, kann aber auch durch ein Filet vom Duroc- oder Iberico-Schwein ersetzt werden.

Ich kombiniere es mit einem spanischen Klassiker, der gesmokten Paprika, und Mango Julienne, so dass sich die süßen und sauren Nuancen duellieren und wickele es in einen frischen Salat: fertig ist der knackige mediterrane Mittagswrap!

Für 4 Personen

Gesalzene schwarze Schweinelende,  Mango und Sesam-Wrap, 2 Teelöffel geräucherter Paprika

Fleisch

  • 800 g Filet im Ganzen, eingerieben mit geräuchertem Paprikapulver und Salz
  • 2 Tl. Extra Virgin Olivenöl

Für die Gemüsefüllung & Wrap

  • 1 kleine rote Zwiebel, in dünne Streifen gehobelt
  • 1 Mango, gepellt, entsteint und in Zündholz breite Streifen geschnitten
  • 1 rote Paprika, entkernt und in dünne Scheiben geschnitten
  • 1 Römersalat, die großen äußeren Blätter als Wrapwickel zur Seite legen, den Rest klein schneiden. 3 große Blätter pro Person sollten reichen.

Sauce

  • 4 Tl. Soja Sauce
  • 2 Tl. Sesamöl
  • Saft von 2 Limetten
  • 1 Knoblauchzehe, kleingehackt
  • 1 daumengroßes Stück Ingwer, kleingehackt
  • 1 kleine rote Chili, entkernt und kleingehackt

Zubereitung

  • Mixen Sie die Zutaten für die Soße als erstes zusammen, denn je länger diese Mischung zieht, desto intensiver der Geschmack.
  • Marinieren Sie das Schweinefilet im geräucherten Paprikapulver und Salz für mindestens eine Stunde. Den Ofen vorheizen auf 160 Grad oder Gas, Stufe 3.
  • Während das Fleisch ruht, bereiten Sie alle anderen Zutaten vor und richten es auf einer großen Servierplatte an.
  • Bereiten Sie auch die Sauce vor und stellen sie diese in einer kleinen Schüssel zur Seite.
  • Erhitzen Sie das Olivenöl in einer Pfanne aus Gusseisen und braten Sie das Filet an.
  • Von jeder Seite 30 Sek. anbraten, so dass es von allen Seiten gut gebräunt ist, dann im Ofen ca. 35 Minuten garen. Herausnehmen und 5-10 Minuten ruhen lassen.
  • Schneiden Sie das Filet längs in dünne Streifen.
  • Servieren Sie es auf der großen Platte, gemeinsam mit dem Salat und der Sauce.
  • Bauen Sie sich einen Wrap: Einfach Fleisch und Füllung in der Mitte des Salatblatts platzieren, mit Soße beträufeln, rollen und in den Mund stecken, einfach köstlich!