Was für eine fantastische Kultur sich hinter Mezcal verbirgt, bleibt vielen verborgen, da nur wenige Menschen wissen, was für ein Geschmackserlebnis sich jenseits von Tequila dahinter verbirgt. Dass es längst Mezcalsorten gibt, die bei einigen hundert Euro pro Flasche liegen, ist den meisten unbekannt. Hier Aufklärung zu schaffen, hat sich Javier Solórzano mit seinem Restaurant Mezcaleria Mexiterránea auf die Fahnen geschrieben und das mit wachsendem Erfolg.

Tequila ist auch ein Mezcal, aber ein ganz bestimmter, nämlich einer aus der blauen Agave gewonnener. Es gibt aber hier, ähnlich wie bei den Reben beim Wein unterschiedliche Sorten und auch nach Regionen wird genauesten unterschieden. Das Grundprinzip der Gewinnung ist aber ähnlich: nur das Herzstück der Agave wird kurz vor ihrem ersten und einmaligen Blühen herausgenommen und in einem aufwändigen Verfahren zunächst auf heißen Steinplatten getrocknet, damit die Herzen den Geschmack von Erde und Rauch annehmen, dann wird eine Art Brei gewonnen, der mehrfach destilliert und anschließend gelagert wird. Man unterscheidet hier Joven, das ist ein klarer Mezcal mit einer Lagerdauer von weniger als zwei Monaten, dann den Reposado, Lagerdauer von bis zu einem Jahr und nicht zuletzt den Añejo, hier muss der Schnaps mindesten ein Jahr lagern, wobei die Fässer nie mehr als 350 Liter fassen dürfen.

Das ist natürlich nur die vereinfachte Beschreibung, warten Sie ab, bis Sie Javier erleben dürfen, der seinen Gästen mit stetig wachsender Leidenschaft seine mexikanische Ess- und Trinkkultur nahe bringt und dabei regelmäßig ins Schwärmen gerät. Seine Küche hat er komplett auf den hochwertigen Likör abgestimmt und seine frischen Delikatessen munden erst mit einem passenden Mezcal so richtig. Seine Küche hat von 13 bis 16 Uhr und von 19 bis 23 Uhr geöffnet, die Bar bis 2 Uhr in der Nacht.

Seine Küche ist eine Kombination aus typisch mexikanischen Gerichten mit frischen Zutaten vom Markt und modernen Einflüssen. Niveauvolle Zurückhaltung auch bei den Cocktails. In keinem Mixgetränk befinden sich mehr als zwei unterschiedliche Spirituosen. Seine Mezcal Cocktails enthalten ebenso frische Zutaten wie frischgepresste Säfte oder natürliche Zutaten wie Agavendicksaft.

Die Cocktailauswahl ändert sich wöchentlich. Einige Menütipps vom Chef persönlich: Mezcal Spritz mit Foie, dazu ein mexikanischer Bohnensalat mit Guacamole, ein Clamato Cocktail (eine Art Bloody Mary, zubereitet mit Tomatensaft und Ceviche Saft) dazu Ceviche (kleingeschnittener roher Fisch, sehr delikat mariniert), eine Marguerita mit Nopal und Seetang Salat und Austern, die mit einem Wurmsalz (traditionell in Mexiko, sehr pikant) und einem Tropfen Mezcal gewürzt sind oder aber auch Lachs Sashimi mit einer Sojasauce aus Orangen, Hanero Chilli und Sesam.

Ein weiteres Schätzchen des Restaurants: das „frische Wasser“ . Ein hausgemachtes Getränk aus Wasser, frischem Obst und Agavendicksaft – das in Flaschen abgefüllt auch „to go“ zu erwerben ist und heilende Kräfte haben soll. Die Mezcaleria Mexiterranea ist ein besonderer Ort voller Liebe und mit Leidenschaft gestaltet – probieren Sie es aus!

http://ibiza-style.com/pages/de/luxury_style/essen_trinken/527-mezcaleria_mexiterranea.html

Mezcaleria Mexiterranea

C / de la Santa Creu 3
Dalt Vila
+34 605 742506