STYLE Society

White Island Project Ibiza-Japan

12. March 2012 | 20:11

Ibiza solidarisiert sich mit Japan - eine Benefizausstellung in der Kunstgallerie Bullit de Blau vom 1. bis zum 17. März.

Vor einem Jahr nahm auf Ibiza eine ganz besondere Idee Gestalt an, als der Fotograf und Aktionskünstler Tom Leather und der Herausgeber von IBIZA STYLE Jürgen Bushe sich über die Ähnlichkeiten unterhielten, die Ibiza und Japan verbinden: beides Inseln. Die weiße Farbe, das Symbol der weißen Insel Ibiza ist die Farbe der Trauer im Land der aufgehenden Sonne. Nostradamus zufolge soll Ibiza der letzte Zufluchtsort der Erde sein wir. So wurde das Projekt „WHITE ISLAND PROJECT Ibiza – Japan“ ins Leben gerufen als eine Benefizinitiative zu Gunsten der Opfer von Fukushima.

Die Zeit verfliegt nur so, und diesen März jährt sich die Fukushima – Katastrophe. Weit davon entfernt in Vergessenheit zu geraten, gibt es immer noch sehr viel zu tun, und WHITE ISLAND PROJECT möchte weiterhin die globale Solidarität födern, indem es mit einer Benefizausstellung ein wenig dazu beiträgt. Die Einnahmen gehen an das Rote Kreuz in Japan, das zusammen mit Pioneer Tokio
einen Hilfsfonds eingerichtet hat.
Dieser Initiative schließt sich Alecs Navíos an, ein solider und solidarischer Artist und herausragender Künstler, Inhaber der zeitgenössischen Kunstgallerie Bullit de Blau, eine lebendige und in die heutige Gesellschaft eingebundene Gallerie, die ihre Räume für die Ausstellung von Fotografien, Gemälden und Vorführungen von japanischen Tänzen und Filmen zur Verfügung stellen wird.

Auch Wabiza beteiligt sich an dieser Initiative. Es handelt sich um eine kulturelle Vereinigung, die die Traditionen des Wabi-Sabi mit den Traditionen aus Ibiza vermischt und die Tanzaufführung Butoh, die Gemälde von Blanko ─ gemalt mit der Sumi-e Technik ─ und verschiedene künstlerische Einrichtungen beisteuert. Außerdem werden wunderschöne Bonsai-Bäume ausgestellt und auch andere Werke, die während des vergangenen Jahres für das White Island Proyect gestaltet wurden, unter anderem wunderbare Fotografien von Tom Leather und ein Gemälde des toledanischen Malers Antonio Villanueva, der auf Ibiza lebt.

Am 1. März beginnt die Ausstellung mit der traditionellen Vernissage, und am 15. März um 20 Uhr wird eine Benefizveranstaltung stattfinden, die der fatalen Katastrophe in Fukushima gedenkt. Dort können wir den traditionellen japanischen Tanz Butoh und die Vorführung eines beeindruckenden Dokumentarfilms anschauen. Außerdem wird es eine Versteigerung der exklusiven T-Shirts “My Mother is a Japanese” und der T-Shirts des White Island Proyects “Feel it – Heal it“ geben.

Wir möchten Sie ganz herzlich bitten, sich an dem WHITE ISLAND PROJECT zu beteiligen, indem Sie an der Versteigerung teilnehmen, ein Kunstwerk kaufen oder ein exklusives T-Shirt der limitierten Edition tragen, die in Zusammenarbeit mit myshirt.be hergestellt wurden und ab dem 1. März zu haben sind.

Wir empfehlen Ihnen folgende Eintragung in Ihrem Terminkalender nicht zu vergessen:
vom 1. bis 17.März: Besuch der Bullit de Blau – Kunstgallerie.


Bullit de Blau
Avda. De España 42
www.bullitdeblau.com
Wabiza – www.wabiza.webs.com
Carucha de Rivera     
Home  |  Abo  |  Kontakt  |  Impressum  |  Newsletter  |  Suche       Ibiza Style @ twitter    Ibiza Style @ facebook    Ibiza & Formentera Style (de) RSS
© 2014 PITIUSA MEDIA GROUP S.L.U.