Zarte Vorhänge, feine Stühle, geflochten aus hiesigem Espartogras, und herrliche Holztische prägen das Interieur der lichtdurchfluteten Boutique, die im April am neuen Hafen von Ibiza eröffnete. Nur wenige Minuten vom weltberühmten Nachtclub Lío entfernt, versprüht der langerwartete Store eleganten Charme und positive Energie – ein Ort, wie geschaffen für die luxuriöse Dessous- und Bademodenkollektion des spanischen Designers. Der exklusive Standort harmoniert mit den exquisiten Kleidungsstücken der renommierten Firma, die durch den Spitzenschleier, den Jackie Kennedy bei der Audienz mit dem Papst trug, Weltruhm erreichte und heute zu den erfolgreichsten spanischen Exporteuren erotischer und doch lässiger Underwear gehört.

Das Familienunternehmen aus Barcelona, das 1962 von Andrés Sardá übernommen wurde, steht wie kein anderes für Kreativität, Originalität und hohes Qualitätsbewusstsein. Die innovativen Technologien der verwendeten Materialien, die handwerkliche Expertise und das ausgefallene Design verschmelzen zu Kollektionen, die hohen Tragekomfort und Exklusivität vereinen.

In einem ausführlichen Gespräch begründet Núria Sardá, die Kreativdirektorin des Unternehmens, die Entscheidung, auf Ibiza den ersten Pop-up Store zu eröffnen. Auslöser war das letzte Mercedes Fashion Weekend im Ushuaïa, an der Andrés Sardá auch dieses Jahr teilnehmen und eine exklusive, limitierte Kollektion für das Ushuaïa präsentieren wird. „Uns gefiel die Mercedes Benz Fashion Show sehr gut und in Ibiza haben wir uns auf den ersten Blick verliebt. Für mich war es wirklich ein Erlebnis und eine Entdeckung, ich war zwar zuvor für ein paar Shootings hier, aber da wir ein Haus auf Menorca haben, hat es mich zuvor nie für länger nach Ibiza gezogen. Das wird sich jetzt ändern. Ibiza ist einmalig, die Mischung der Menschen aus der ganzen Welt und die magnetische Anziehungskraft der Insel sucht ihresgleichen“.

Für das Unternehmen, das rund 70 Prozent seiner Produktion exportiert und dessen exklusive Läden auf der ganzen Welt zu finden sind, besteht kein Zweifel darüber, dass ein internationales Publikum höchste Priorität besitzt. Genau diese internationale Vielfalt spiegelt Ibiza wider und so war es eigentlich eine logische Konsequenz, an einem so kosmopolitischen Ort einen Store zu eröffnen. In dem charmanten Laden (bis Oktober geöffnet) hängen neueste Entwürfe, aber auch Modelle die eigens für Ibiza entworfen wurden. In dieser Kollektion finden sich besonders gewagte und einzigartige Stücke, perfekt, um im pulsierenden Leben der Insel zu erstrahlen. Der Schwerpunkt liegt (auch eine logische Konsequenz) auf Lingerie und Bademoden. Herrlich leichte Tuniken, verziert mit Swarovski-Kristallen, Kleider aus transparenter Spitze mit tiefen Ausschnitten, gewagte Trikinis und zarte, duftige Dessous. Neben dem edlen Sardá Design ergänzen ausgefallene Accessoires wie Strohhüte aus Madagaskar, Brillen aus Belgien, Modeschmuck aus Tansania und Frankreich das Sortiment, alle exklusiv für Sardá entworfen und nur hier erhältlich.

Natürlich wollen wir zum Abschluss von Núria noch über die Modetrends des Sommers informiert werden und tatsächlich behält der Badeanzug die Oberhand über den Bikini. Der Einteiler darf im Beachclub und an der Poolbar genauso glänzen wie am Strand. Er sollte, so Núria, praktisch sein, aber nicht weniger schön oder elegant. Es besteht kein Zweifel: In dem neuen Pop-up Store von Andrés Sardá finden wir alles, was den Sommer auf Ibiza noch schöner werden lässt.

Andrés Sardá

Puerto Marina Ibiza
07830 Ibiza