Es ist noch nicht lange her, dass ich Imani Woomera – eine auf Hawai geborene und in Kenia aufgewachsene Alleskönnerin – kennenlernte und den Drang verspürte, weitere Informationen über ihren Vornamen in Google zu suchen. Der Name bedeutet „Vertrauen“ und diese Definition beschreibt nicht nur den Ursprung ihres Vornamens, sondern auch sie selbst sehr gut. In der kurzen Zeit, die ich mit der 28-jährigen Autorin, Lehrerin, Künstlerin, Produzentin, Radiomoderatorin und Audio-Talent verbrachte, war ich überwältigt von ihrem inspirierenden Durst nach Leben und ihrer Hingabe, anderen helfen zu wollen – genauer gesagt ihrem Engagement für die Sache an sich.

IBIZASTYLE_IMANIWOOMERASBESUCHAUFIBIZA-004„Mein Leben ist eine Eingebung“, sagte Imani, ohne einen Hauch von Selbstherrlichkeit an den Tag zu legen. „Jede Person, die ich treffe, inspiriert mich. Und auch alles, was ich höre und sehe. Alles ist wie ein aufgehender Samen. Jedes einzelne Ding hat etwas Inspirierendes.“

Es scheint fast unmöglich, dass man in einem so kurzen Leben schon so viel erreicht haben kann. Neben mehreren von ihr veröffentlichten Spoken-Word-Alben und Gedichtbänden sowie von ihr produzierten Radio- bzw. Theater-Shows widmet sich die Yogalehrerin und Capoeira-Anhängerin auch der aktiven Jugendarbeit. Sie gründete mit der Slam-Africa-Bewegung eine Plattform, die Jugendlichen mit Kunst und Spoken-Word-Poesie eine Ausdrucksmöglichkeit bieten möchte.

„Die Bewegung wurde gegründet, da ein Bedarf bestand, Jugendlichen eine positive, gesunde Form des Selbst-Ausdrucks zu vermitteln“, sagte Imani. „Diese Kids brauchen einen Ort, an denen man ihnen zuhört und ihnen beibringt, mehr zu lesen, ihr Schreibtalent zu verbessern, ihre Gedanken zu ordnen und sich selbst weiterzubilden. Wir helfen auch bei der Verbreitung ihrer Botschaften, was immer sie auch sagen wollen.“

“In Afrika gibt es so viele ernste Probleme, die auch an den Jugendlichen nicht spurlos vorbeigehen, daher müssen sie darüber reden. Eine Sache, die mich wirklich begeistert, ist die Jugendarbeit und die Stärkung junger Menschen unter Zuhilfenahme von Kunstformen, mit denen sie sich identifizieren können. Die Spoken-Word-Performance ist eine Möglichkeit, die ich nutzte, um gerade afrikanischen Jugendlichen eine Stimme zu geben, da ich dort – in Kenia – seit Jahren wohne.“

Doch was hat diese bemerkenswert engagierte Reisende, Lehrerin und Jugend-Mentorin diesen Sommer auf die weiße Insel gebracht?

„Ich bin dank meines Sponsors, dem afrikanischen Textilproduzenten Lamu Kultura Kikoy nach Ibiza gekommen. Ich habe ein paar Mal im Aura, Pacha und Kilometro 5 gesungen und glaube, dass ich dieses Jahr noch etwas für Ibiza Style komponieren werde, um dann im nächsten Jahr mit einer richtigen Show zurückzukommen. Etwas im Ibiza-“Style”! Ich bin das erste Mal auf Ibiza und muss sagen, dass die Insel wirklich ein ganz besonderer Ort ist.“

Bevor sie für die Sommersaison 2011 auf die Insel zurückkehrt, wird Imani zunächst mit ihrer Ein-Frau-Show „Intern Fly“ in den USA auf Tournee gehen. Danach möchte sie erneut im Studio arbeiten („Ich arbeite jetzt mit einem Produzenten und werde einen Song aufnehmen“), um im Anschluss ihr Online-Strafrechtstudium an der amerikanischen University of Phoenix fortzuführen. „Ich habe vor, mit jungen Straftätern unter Zuhilfenahme der Spoken-Word-Kunstform zu arbeiten – in Haftanstalten, wo es für junge Menschen schwer ist und sie Führung brauchen. In den vergangenen drei Jahren wurde mir klar, dass mein Aufgabengebiet die Jugendarbeit ist. Jungen Menschen weiterzuhelfen und die nächste Generation voranzubringen, ist etwas sehr Positives und Schönes.“

https://soundcloud.com/ibizastyleradio/imani-woomera-mp3

Related Posts

  • Published On: August 3rd, 2022|Categories: People|
  • Published On: Juli 26th, 2022|Categories: People|
  • Published On: Juli 20th, 2022|Categories: People|
  • Published On: Juli 9th, 2022|Categories: People|
  • Published On: Juni 23rd, 2022|Categories: People|