Das allererste Mal, als sie den glitzernden Boulevard betraten, waren Nile Rodgers und Bernard Edwards an ihrer Seite, heute zwei EDM Produzenten. „Las Vegas ist so schnell gewachsen. Von einem skandalumwitterten Schauplatz zu einem Entertainmentzirkus der Superlative“, kichert das Trio von Next Step. Es sind die drei ehemaligen Leadsängerinnen der legendären Band Chic, die ihren Auftritt im Light Club am Mandala Bay nun beenden.

Alfa Anderson, Luci Martin und Norma Jean Wright sind Auszeichnungen gewöhnt. Zwei Jahrzehnte lang führten sie die Spitze der Discocharts an, waren die Platin-Platten-Abräumer schlechthin. Hits wie „Le Freak“, „Everybody Dance“ und „Good Times“ schlugen alle Rekorde und machten sie zu Weltstars.

Next Step sind gemeinsam mit dem DJ- und Produzentenduo Max Martire und Shant Matkin in der Stadt, um ihre EP zu launchen. Diese besteht aus sechs Songs: zwei Chic Klassikern und vier eigenen Songs.

„Wir sind ein bisschen spät dran für die Electro-Szene“, gibt Alfa Anderson zu. „Es ist unglaublich, dass eine neue Generation von Clubgängern wieder zu den alten Klassikern tanzt. Ich weiß noch nicht, in welche Richtung wir uns entwickeln. Aber EDM lässt uns so viel Raum für kreative Prozesse, dass ich einfach nur froh bin, dabei zu sein und zu sehen, wie unser Erbe wieder aufersteht“.

Aber nicht nur in Las Vegas brilliert das Trio. Zur Eröffnung des Hard Rock Hotels auf Ibiza im vergangenen Jahr standen die Girls gemeinsam mit Nile auf der Bühne. „Dieser Auftritt sprengte alles“, so Alfa, „nur Liebe, gute Vibes und beste Stimmung. Wir freuen uns sehr darauf, hier auch mit Next Step zu performen“. Aber war dieses Gastspiel denn nicht geplant? „Kein bisschen. Wir waren zufällig mit Kathy Sledge zu Studioaufnahmen mit Aristofreaks auf Ibiza. Aus dem Nichts tauchte Nile neben uns auf und fragte, ob wir „Good Times“ performen würden. Es war phantastisch!“

Wie nehmen die drei den aktuellen Erfolg von Nile wahr? „Nile der Überflieger“, lacht Norma, „Get Lucky war ein Knaller und ich liebe die neue Single von Chic „I’ll be there“. Ich kann es kaum erwarten, das neue Album in Kooperation mit Chaka Khan und Elton John zu hören“.

Wie kann man Ibiza mit dem legendären Studio 54 (einst der wildeste Club der Welt) in New York vergleichen? „54 stand für absolute Freiheit und ließ seine Gäste so sein, wie sie wollten: lässig und wild“, erinnert sich Luci. „Die großartige Musik war eigentlich nur Nebensache, wie ein Orchester im Zirkus, ansonsten herrschte Chaos. Man stolperte förmlich über Menschen, die Sex hatten oder Drogen nahmen, was mich damals wirklich schockierte. Aber das Beste war, dass auch die prominente Szene hier ein Zuhause fand – ohne das ihr zu viel Aufmerksamkeit zuteilwurde.

next-step-ibizs-style-001

Eine kleine Musikreise mit Next Step…

Luther Vandross: „Eine Kunst, so zu singen wie er und ich durfte von ihm, dem Meister, sehr viel lernen. Beruflich lehrte er mich, mein Handwerk zu perfektionieren und persönlich vermittelte er mir viele hilfreiche Lektionen fürs Leben“, so Alfa.

Die nächtliche Disko starb mit „Disko Demolition“: „Menschen, die Alben verbrennen, das war verachtend. Eine hartherzige Reaktion. Damit begann das Ende von Chic, aber nicht das Ende von Dance Musik, die sich weiter in den Untergrund zurückzog und immer wieder großartige Reinkarnationen erlebte. Es zeigt einfach nur, dass gute Dance Music nicht aussterben wird“, Norma und Alfi.

Superstar Studio Highlights: „Ich liebte die Arbeit mit Stevie Wonder, Luther Vandross, Aretha Franklin, Chaka Kahn und auch die an Madonnas erstem Album. Und es war einzigartig mit Michael Jackson zusammenzuarbeiten. Was für eine Stimme“, Norma.

Die erste Reise nach Las Vegas: „Ein einsamer Trip durch eine Reihe von Hotels. Wir hingen im Caesars Palace herum, ich hatte so etwas nie zuvor gesehen. Wir waren Kinder und wollten einfach nur feiern. Meine Party war vorbei, als ich in den Pool stürzte“, Luci.

Heutige Popstars: „Im Moment favorisieren wir Bruno Mars, Ed Sheeran, Charles Hamilton, Kimbra, Sia, Jill Scott, Ariana Grande, Lelah Hathaway und Rita Ora“.

Diana Ross: „Ich war so aufgeregt, als ich sie traf, dass ich nur zitterte und mich kaum artikulieren konnte“, Alfa.

Nile Rodgers: „Nile ist und bleibt für immer ein sehr guter Freund und Bruder für mich. Er ist Familie und wie in anderen Familien auch, gehen wir durch Höhen und Tiefen. Aber unsere Herzen sind für immer miteinander verbunden“, Luci.

next-step-ibizs-style-003

Aus datenschutzrechlichen Gründen benötigt YouTube Ihre Einwilligung um geladen zu werden.
Akzeptieren

Related Posts

  • Published On: August 19th, 2019|Categories: Musik|
  • Published On: August 11th, 2019|Categories: Musik|
  • Published On: Mai 24th, 2019|Categories: Musik|
  • Published On: Juli 12th, 2018|Categories: Musik|
  • Published On: September 11th, 2017|Categories: Musik|