Als Sam Divine zum ersten Mal auf die Insel kam, war es für sie wie für so viel junge Dance Music Fans aus England, die jeden Sommer den Weg nach Ibiza antreten: Als Gepäck nur einen Koffer, eine Kiste mit Schallplatten und keinen großen Plan im Sinn. „Ich wusste nur, dass Ibiza der angesagteste Ort war, wenn du es als House Music DJ schaffen wolltest“, erinnert sich Sam.

Sams Aufstieg begann im Hush, einer populären Party Bar in San Antonios West End. „Am Ende des Sommers bot das Hush mir eine Residency an“, erklärt Sam. „Im Jahr darauf legte ich an sechs Abenden die Woche auf, ich machte das Programming und lernte, wie solche Events laufen. Später, im Winter 2009, arbeitete ich in London in einem Plattenladen und lief in einen der A&R-Typen von Defected. Ich war dienstags eh immer beim Defected in Ibiza, also kannte ich die Marke genau, tatsächlich verehrte ich sie förmlich. Im Pacha wurde ich dann backstage eingeladen, um die Defected-Crew kennenzulernen. Dabei traf ich dann Labelchef Simon Dunmore.“

Im Jahre 2010 bat Simon ihr an die Defected-Partys im Pacha zu managen. „Es ging so schnell“, erzählt Sam weiter. „Im Café Mambo machte ich jede Woche den Warm-up, holte die Künstler vom Flughafen ab. Es dauerte nicht lange, und ich war einer der Haupt-Residents. Ich spielte quasi bei jeder Defected-Show.

Nach riesigen Full-Season-Residencys im Pacha, Ushuaïa, BoOom! und aktuell im Amnesia, ist Defected erneut umgezogen – diesmal ins Eden. Eine Nachricht, die so viele überraschte, auch Sam war anfangs erstaunt.

„Raver gehen ins DC10, Amnesia oder nach Playa d‘en Bossa“, sagt Sam. „San Antonio war immer eher kommerziell. Aber über die Jahre hat sich Playa d‘en Bossa Richtung High-End entwickelt. Sie haben das wirklich sehr cool aufgebaut, aber es kann teuer werden. Auch San Antonio hat sich weiterentwickelt – die Marina und die Promenade sehen fantastisch aus – aber es ist nicht so hochpreisig. Das ist der Grund, warum es junge Raver im Urlaub hierher zieht. Und es sind jene Raver, die Defected anlocken will. Die Crowd, die bisher zum Defected ins Pacha ging, ist ins Glitterbox gewechselt, aber die Kids, die auf Defected stehen, sind alle in San Antonio. Und diesen Sommer sind wir vor ihrer Haustür – MK, Dennis Ferrer und ich – all die Oldschool Defected-DJs, dazu neue Talente wie Jacky und Amine Edge & DANCE. Wenn ich mir das Programm so anschaue, dann war Simon wirklich clever. Die Balance ist perfekt. Und ich freue mich sehr, nach San Antonio zurückzukommen, dorthin, wo für mich vor zehn Jahren alles begann.“

Sam bei Defected am 2., 9., 23. und 30. Juli, und am 17. September, zudem bei Cream im Amnesia am 22. Juni. Sams D-Vine Sounds hostet außerdem den Next-room im Eden an ausgewählten Tagen.

Related Posts

  • Published On: Juli 26th, 2022|Categories: Musik|
  • Published On: August 19th, 2019|Categories: Musik|
  • Published On: August 11th, 2019|Categories: Musik|
  • Published On: Mai 24th, 2019|Categories: Musik|
  • Published On: Juli 12th, 2018|Categories: Musik|