Einen Ersatz für ENTER finden – ein schwerer Angang für das Space, aber wenn es jemand schaffen kann, dann sind es die italienischen Techno-Visionäre Tale of  Us. Im Laufe der letzten Jahre ist der abstrakte Stil von Matteo Mileri und Carmine Conte zugänglicher geworden, hat sich zu einem Sound entwickelt, um den ein Superclub bestens eine Party herum aufbauen kann. Es macht daher Sinn, dass nach der Ankündigung Richie Hawtins, im Winter das Space zu verlassen, dass das neue Konzept von Tale of Us – namentlich Afterlife – als logische Nachfolge erwogen wurde.

„Das Afterlife-Konzept dreht sich um unverbrauchte Live-Acts,“ erklärt Matteo, „Mindestens die Hälfte der DJs und Künstler hat nie zuvor auf Ibiza gespielt. Das ist eine neue Sache für die Insel.“

„Das Konzept ist in drei Räume aufgeteilt,“ ergänzt Carmine. „Wir haben die Terraza, die Sunset Terrace und El Salon. Die Musik startet auf der Sunset Terrace. Wir nennen es Sunset Live und es ist speziell für Live-Acts und Konzerte. Dieser Raum ist geöffnet von Beginn der Nacht an – ab 21 Uhr bis Mitternacht – danach bleibt er als Chillout-Area zugänglich.“

Tale-of-us_Ibiza-Style-002

Alternative Indie-Bands und elektronische Acts wie Howling, David August und Bob Moses sind bereits angekündigt, und schnell wird klar, dass Tale of Us die Dinge auf der Sunset Terrace anders als sonst angehen. Die Mischung der Live-Acts lässt die stilistische Grenzen zwischen traditioneller und technologischer Produktion verschwimmen. Schließlich, kurz vor Mitternacht, gehen die Lichter auf der Terraza an.

„Auf der Terraza performen wir mit anderen Headlinern, wie etwa Dixon, Nina Kraviz und Recondite,“ erzählt Matteo weiter. „Mit dem El Salon werden wir experimentieren. Es wird Chamber heißen, mit Acts wie Distant Echoes und Locked Groove. El Salon ist kein besonders großer Raum und daher für uns die größte Herausforderung. Der Sound geht Richtung Berlin, ein bisschen mehr Techno.“

Mag die Herausforderung ihrer ersten Residency in einem Superclub der Insel auch schwer wiegen, merkt man es Matteo und Carmine nicht unbedingt an. „Druck ist eine gute Sache,“ erklärt Matteo. „Wir spielen schon lange auf der Insel. Wir waren Residents im DC10. Wir haben so oft im Space gespielt. Wir haben diesen speziellen Sound, der nicht unbedingt zu jeder Party hier passt, daher ist es uns wichtig, diesmal unsere komplette Vision zu präsentieren und auf diesem Level mit der Insel zu interagieren.“

Kurze Zeit später zeigt uns Carmine sein Tattoo auf dem Unterarm. „Dies ist das Afterlife-Symbol,“ erläutert er. „Es ist im Prinzip der Mensch, der sich dem Unendlichen hingibt.“

„Das Konzept entspringt unserem Drang dazu, verschiedene Realitäten zu erkunden,“ unterbricht Matteo. „Der fallende Mensch repräsentiert unsere Reise ins Ungewisse. Es ist die Suche nach dem Unbekannten und der Wunsch nach Innovation. Es geht gar nicht mal um das Leben – wir haben da nicht so viel Vertrauen oder Glauben, aber wir vertrauen auf seinen Sinn.“

Tale-of-us_Ibiza-Style-003

Related Posts

  • Published On: August 19th, 2019|Categories: Musik|
  • Published On: August 11th, 2019|Categories: Musik|
  • Published On: Mai 24th, 2019|Categories: Musik|
  • Published On: Juli 12th, 2018|Categories: Musik|
  • Published On: September 11th, 2017|Categories: Musik|