1969 in Madrid geboren, gehört Paco Roncero zu den besten Avantgarde Köchen. Seine technische Raffinesse und seine Liebe zu Olivenöl brachten ihm bereits zwei Michelin Sterne, 3 Repsol-Sonnen und den Gastronomie „Oscar“ 2006 ein. Auf Ibiza betreibt er im Hard Rock Hotel die Tapasbar Estado Puro und das teuerste Restaurant der Welt: das Sublimotion.

Als Läufer, wie entkommen wir in Spanien einer dritten Wahlrunde?
Ich bin Langstreckenläufer, also empfehle ich ein kontrolliertes Tempo, in dem der Verstand noch gut funktionieren kann.

Wie weit kommen Läufer mit Reis, Hühnchen und Thunfisch?
Ganz sicher ins Ziel, aber sie können sich auch noch ab und zu im Kreis drehen, das durchbricht die Routine.

Wie sehr mussten Sie sich beim Essen mäßigen, um ein Men´s Health Model zu werden?
Ich musste nicht weniger, sondern nur das Richtige essen und hart trainieren.

Warum Menüs für € 1650, aber kein Rezept, das einen Weg aus der Krise bietet?
Das eine schließt das andere doch nicht aus, beides ist kompatibel.  Es gibt für beides ein Publikum. Aber klar, für das Geld können wir hundert preiswerte Gerichte kochen, im Gegensatz zu einem Essen für 12 Personen im Sublimotion.

Kann die virtuelle Realität helfen, Gewicht zu verlieren?
Abnehmen ist einfach: Man sollte weniger Kalorien zu sich nehmen, als man verbrennt.

Es musste ja schon mal einer Ihrer Fans aus dem Fernsehstudio geworfen werden. Mussten Sie jemals einen Fan aus der realen Küche vertreiben?
Nein, und auch beim Service hat noch nie jemand gestört, ich habe aber auch ein tolles Team.

Welche Diät hilft, um 112 Kilos zu verlieren?
Eine Diät hilft nicht wirklich, wenn man sich nicht um sich selbst kümmert. Ich nahm so stark zu, als ich meinen Körper aufgab und nur noch mit dem Geschäft und Kunden beschäftigt war.

Wie hell strahlen die Michelin Sterne – blenden sie einen auch manchmal?
Sie glänzen und es ist eine Ehre, sie zu besitzen. Aber es ist wie mit dem Kalorien zählen, es besteht die Gefahr, dass wir dick werden. Die Sterne können dich blenden, und daher solltest du mit den Füßen fest am Boden bleiben. Arbeite hart und kümmere dich um deine Gäste, die Preise folgen von allein.

Glauben Sie, diese kulinarische Blase, die wir derzeit haben, platzt irgendwann?
Ich glaube nicht wirklich an eine Blase, sehr wohl aber an eine große mediale Aufmerksamkeit, die schon ein wenig anfängt zu schwinden.

Wie viele Chefköche veräppeln uns?
Ich würde sagen, keiner.

Was ist ihre verrückteste Kreation?
Eine Olivenöl-Paella, deren Reiskörner Körner aus Olivenöl sind.

Wie zum Teufel kommen Sie auf so etwas?
Indem ich Olivenöl nicht als kleine Zutat betrachte, sondern als Hauptbestandteil eines fantastischen Gerichts.

Welche drei Lebensmittel würden Sie auf eine einsame Insel mitnehmen und warum?
Olivenöl, extra virgin, Salz und das Dritte  muss ich mir noch überlegen.

Warum ist Olivenöl so teuer und die Gerichte mit Oliven so günstig?
Es ist ein einzigartiges Produkt für die Küche.

Als Chefkoch in einer Monarchie, wie speist dieser König?
Sehr lecker: Mit gesunden Rezepten und den besten Zutaten.

Können Sie mir ein Originalrezept geben, für das ich nicht mehr Zeit benötige, als es braucht, dieses Interview zu lesen?
Eine Scheibe Toast mit Sardellen und ein paar Scheiben fruchtigen Tomaten belegen, ein paar Tropfen Cabernet Sauvignon Essig, Basilikumblätter, schwarze Oliventapenade und ein guter Schuss Olivenöl, fertig. Ich weiß nicht, ob es sehr originell ist, dafür aber sehr lecker!

SUBLIMOTION

Ctra. Playa D’en Bossa, s/n
Sant Jordi de Ses Salines, Ibiza
+34 618 891 358