Das Handy einfach zum Aufladen in den Blumentopf legen? Eine Sonate abspielen, deren Musik von Pflanzen erzeugt wird? Verstehen, was Photobioreaktoren sind? Oder reinstes Wasser trinken, das direkt aus dem Himmel über Ibiza stammt? All das und noch unglaublich viel mehr, passiert im Zaubergarten IBB: Ibiza Botánico Biotecnológico – einem Areal in San Rafael, dem geografischen Zentrum der Insel, in dem sich alles um unsere Umwelt und deren verborgenen Geheimnisse dreht – und um aufregende Biotechnologie!

Dieser wunderschöne botanische Garten, der im Jahr 2020 inmitten der Pandemie eingeweiht wurde, spiegelt nicht nur alle Ökosysteme und grünen Lebensräume der Insel wider, sondern stellt ein einzigartiges Versuchslabor dar, das ihn zu einem der innovativsten Parks Europas macht. Dieses einmalige Konzept behütet einheimische Flora und Fauna Ibizas, aber auch von Formentera. Mehr als 20.000 Pflanzen aus 150 (Großteils endemischer) Arten haben hier ein dauerhaftes Exil gefunden. Darunter auch Pflanzen, die längst vom Aussterben bedroht sind. In mühsamer und langwieriger Arbeit wurden diese Pflanzen von der ganzen Insel sorgsam kuratiert, um sie wieder verstärkt aussetzen zu können, damit sie erhalten bleiben. Gekennzeichnet sind die Pflanzen mit einem einfachen Farbcode, über den der Besucher ausmachen kann, um was genau für ein Gewächs es sich handelt, ob es vom Aussterben bedroht ist oder bereits in der „freien“ Natur gar nicht mehr vorkommt und wo die Pflanze exakt beheimatet ist.

Neben der Botanik hat sich der Park noch einer weiteren Besonderheit Ibizas angenommen: dem Salz! Über Jahrtausende war dies die Haupteinkommensquelle der Ibizenker. Die Besucher erfahren alles über das „weiße Gold“ der Insel, das seit der Gründung der ersten Salzminen in der phönizischen Zeit im 8. Jahrhundert v. Chr. die wichtigste wirtschaftliche Antriebskraft Ibizas war. Erst der Tourismus sollte diese Wirtschaftskraft noch toppen. Auch die kleine Pityuseneidechse (Podarcis Pityusensis), die ihren neugierigen Kopf so gerne in alle Richtungen streckt, erfährt hier Beachtung. Im IBB wurde diesem wichtigen Symbol Ibizas viel Platz eingeräumt, genauso wie den traditionellen ibizenkischen Bienenstöcken, auch ein Erbe der Phönizier.

Doch zurück in die Gegenwart! Im IBB lernt man alles über Photobioreaktoren: unerwartete Verbündete gegen Umweltverschmutzungen, konzipiert von der Firma Algaenergy. Der Photobioreaktor kultiviert unter dem Sonnenlicht Scenedesmus-Mikroalgen, die einen landwirtschaftlichen Dünger bilden. Dabei verbraucht er große Mengen an CO2. Für jedes Kilogramm Mikroalge werden bis zu 2kg CO2 aus der Atmosphäre eliminiert. Eine revolutionäre Erfindung, die es ermöglicht, den Verbrauch an CO2 zu reduzieren, während man den Boden kompostiert – und das alles nur mit Sonnenlicht!

Doch damit nicht genug: im Park findet sich das erste Pflanzen-Piano, entworfen von der spanischen Firma Bioo. Pure Magie: wie biologische Antennen erzeugen die Pflanzen Schwingungen, die wiederum Licht und Ton beeinflussen, so dass durch die Musik mit den Pflanzen interagiert wird, einfach unglaublich!

Bioo ist auch der Schöpfer eines innovativen Paneels, das zeigt, wie fünf intelligente Töpfe – nicht Köpfe! – durch organisches Material im Boden Strom produzieren und wie eine biologische Batterie speichern können. Somit laden wir unser Handy zukünftig zwischen den Kakteen auf und telefonieren noch lieber – und umweltfreundlicher!
Eine weitere beeindruckende Überraschung betrifft eines unserer kostbarsten Güter: Wasser! Im IBB finden sich atmosphärische Wassererzeuger, die Trinkwasser in höchster Qualität und Reinheit produzieren, frei von Verunreinigungen und Chlor. Eine geniale Erfindung und direkt aus dem Himmel über Ibiza gewonnen.

Der Garten präsentiert zudem eine außergewöhnliche Sammlung an einheimischen und ausländischen Bonsais, einen Bioladen unter einer imposanten Holzkuppel und natürlich die Botanic Bar mit erfrischenden Drinks, wie zum Beispiel einem Mojito auf Aloe Vera Basis.

Darüber hinaus organisiert das IBB interessante Aktivitäten, wie Vorträge, Filmvorführungen, Workshops und Konzerte unter einem prachtvollen Sternenhimmel.

Das Ibiza Botánico Biotecnológico ist leicht zu finden: Kilometer 7.5 Richtung San Antonio, gleich rechts nach der Überführung des San Rafaels Tunnel. Geöffnet von Dienstag bis Sonntag von 10 bis 20 h.

Ein Besuch hier, abseits der klassischen Tourismus Ziele, zeigt den Besuchern einmal mehr den unglaublichen natürlichen Reichtum der Insel, in Kombination mit hochentwickelten Biotechnologien – ein einzigartiger Ort!

Ibiza Botánico Biotecnológivo

Carretera de Ibiza a San Antonio km 7,5

07816 San Rafael de Sa Creu

www.ibizabotanivobiotecnologico.com

Related Posts

  • Published On: Oktober 13th, 2022|Categories: Locations|
  • Published On: August 29th, 2022|Categories: Locations|
  • Published On: Juli 9th, 2022|Categories: Locations|
  • Published On: Juni 3rd, 2019|Categories: Locations|
  • Published On: Oktober 20th, 2017|Categories: Locations|