Wir können uns glücklich schätzen, auf dieser wunderschönen Insel Zeit verbringen zu dürfen. Umgeben von dem türkisblauen Meer, das seit hunderten von Jahren das Leben der Ibizenker mitbestimmt. Wir möchten Sie in dieser Ausgabe auf eine Reise voller Aromen mitzunehmen, eine Reise beladen mit dem Besten aus dem Meer.

Ibiza ist geprägt von einer maritimen Kultur, die von Generation zu Generation weitergegeben wird. Traditionen werden gepflegt, wie das Fischen des raó im September. Ein beeindruckendes Spektakel, wenn hunderte von llaüts und kleinen Fischerbooten raus auf das Meer fahren.

Diese lebendige Tradition findet sich auch in der Küche wieder. Köstliche Rezepte wie Guisat und el bullit de peix, la borrida de ratjada (Rocheneintopf), los calamares a la bruta (roher Tintenfisch), la caldereta de langosta (Eintopf aus Langusten) oder frittierte Calamari begeistern generationsübergreifend und werden auf überraschende Weise immer wieder neu und originell interpretiert.

Tatsächlich erlebt Ibiza im Moment eine Hochzeit der gastronomischen Lebendigkeit, Spitzenköche aus der ganzen Welt bereichern mit ihrem internationalen Renommee die gehobenen Restaurants der Insel, die sich zunehmend etablieren. Doch mehr als das: Die Chefköche der Insel bringen sich auch bei hochkarätigen Veranstaltungen, wie dem kürzlich stattgefundenen III. Forum für mediterrane Gastronomie, immer mehr ein. Das Event im Mai lockte einige der besten Köche der Insel sowie prominente Gäste wie Jesús Sánchez, Marga Coll und Ángel León an, die es gemeinsam auf sechs Michelin Sterne bringen.

Ibiza ist nicht nur reich an wunderbaren Stränden und unvergleichlichen Partynächten, sondern auch an einer üppigen kulinarischen Produktvielfalt von fantastischer Qualität. Rote Garnelen, Gallo (Petersfisch), Langusten, Rotja (Drachenkopf) und Tintenfisch. Darüber hinaus unternimmt Peix Nostrum, die Vereinigung der zwei bestehenden Fischereiverbände, große Anstrengungen, um sowohl das biologische Gleichgewicht zu pflegen als auch die hiesigen Fisch- und Meeresfrüchtespezialitäten (wie Tintenfisch, Gerret  (kleine Brassen) und Langusten)  in ihrer Population zu erhalten, aber auch einer breiten Öffentlichkeit bekannt zu machen.

Ihren Bestrebungen ist es zu verdanken, dass Fische und Meeresfrüchte der hiesigen Gewässer von ausgezeichneter Qualität sind und den Liebhabern der Haute Cuisine in unendlich vielen und köstlichen Variationen serviert werden können. Sei es in den traditionellen Restaurants, wie Port Balansat, Es Torrent, Es Xarcu, s’Illa des Bosc, Can Pujol, El Carmen, S’Espartar, Can Gat, Sa Nansa, Salvadó und El Bigotes oder in internationalen, eher avantgardistischen Restaurants, wie Yemanjá, Nagai, Aiyanna, Cala Bassa Beach Club, Beachouse und El Chiringuito… Entdecken Sie das unendliche Universum der Aromen und Schätze des Mittelmeeres – willkommen im Paradies!

www.peixnostrum.com