Sein diesjähriges Team-Essen veranstaltete Ibiza Style an einem besonders charmanten Ort. La Taverna avancierte in den letzten Jahren zu einem absoluten Geheimtipp, der nicht in den großen Reiseführern, aber in den Herzen der Einheimischen zu finden ist, die diese Empfehlung nur an richtig gute Freunde weitergeben.

Zweifellos: Würde ich das Restaurant nicht kennen, ich würde vielleicht vorbeifahren, die etwas unspektakuläre Lage an der Straße nach San José zieht zunächst keine große Aufmerksamkeit auf sich. Wer jedoch einmal von Dolly und Tommy bewirtet wurde, der ist ihrem Charme erlegen. Das dynamische Power Duo (auch privat ein Paar) hat es geschafft, ein Stück Italien nach Ibiza zu bringen. Daraus erwachsen ist eine traditionelle Trattoria mit hochwertiger, liebevoller Küche aus Italien, die, mit einem internationalen Touch versehen, zu unvergleichlichen Preisen und mit viel Liebe serviert wird.

Ein Liebespaar, italienisches Blut und turbulente Gäste, das ist nicht nur das Rezept für einen gelungenen Hollywoodfilm, sondern auch für eines der einnehmendsten Lokale der Insel, das sich in den letzten 4 Jahren in die Herzen der Ibizenker gekocht hat. La Taverna ist kein Restaurant, es ist das zweite Wohnzimmer vieler Gästen geworden, die sich hier wie zu Hause fühlen und mehr wie Freunde, anstatt als Kunden kommen. Dolly, die Seele des Hauses, begrüßt und bewirtet die Gäste, und hat ein offenes Ohr für jeden Sonderwunsch, während Tommy sich zu 100 Prozent den brodelnden Kochtöpfen widmet. Jeder Morgen startet mit dem Gang zum Markt. Hier lässt er sich von den frischen Produkten für die Karte inspirieren. Auch das ist eine Besonderheit im La Taverna: Tommy folgt keinem festen Rezept, sondern verändert ein Gericht auch immer wieder, ein Grund dafür, dass es Gäste gibt, die jeden Tag kommen, um die Tagesmenüs für 11 Euro zu genießen „Viele Gäste sind längst Freunde geworden“, lacht Dolly.

Bei der Klasse der Gerichte ist es kaum zu glauben, dass Tommy niemals eine Kochschule besucht hat, obgleich er in exzellenten Küchen wie der des Pacha, des Sacca oder der Trattoria del Mar kochte. Er ist ein leidenschaftlicher Autodidakt, sein Talent und seine nie versiegende Neugier auf neue Kombinationen, neue Zutaten und neue Einflüsse schmeckt man auf jedem Teller. Die Lust auf Neues, kombiniert mit der Freude an der traditionellen Küche seiner Mutter und Großmutter, die ihn bereits mit 5 Jahren in die Küche zog, perfektioniert seinen Stil.

In diesem Winter wird La Taverna täglich, bis auf sonntags, geöffnet haben und tägliche Mittagsmenüs anbieten sowie à la carte Dinner am Donnerstag, Freitag und Samstag. Wie auch in den vergangenen Jahren wird es spezielle Themenabende geben, die sich einer besonderen Region Italiens, oder auch  Orten weltweit, widmen. Zu den Menüs werden Tommy und Dolly passende Weine der Regionen anbieten, ein ganz besonderes kulinarisches Highlight.

Als wir die beiden auf ihren großen Erfolg ansprechen und sie fragen, ob sie nicht auch einen Locationswechsel (etwas größer oder besser gelegen) in Betracht ziehen, bleiben Dolly und Tommy charmant bescheiden. Eine Vergrößerung wünschen sie nicht, die Kosten für Personal und Miete würden steigen und niemals, oder nur selten, fände man Mitarbeiter, die genauso viel Herzblut in Küche und Service stecken, wie die beiden es tun. So ist es auch bei Pizzen und Brot, ein komplizierter Vorgang, schwer jemanden zu finden, der das gleiche Niveau abliefert.

Wenn Sie La Taverna besuchen, dann sollten Sie auf jeden Fall das unglaubliche Ceviche probieren, das mit getrockneten sizilianischen Tomaten von Tommys Großmutter verfeinert wird. Dolly empfiehlt auch die Parmigiana und schwört, damit auch Gäste zu verführen, die sonst keine Auberginen mögen, und die würzigen Arancini aus Sizilien. Tommys Trüffelgerichte sind bereits legendär, kombiniert mit hausgemachter Pasta wie Tortellini oder Fettuccini und über seinen cremigen Rühreiern sind die schwarzen und weißen Knollen aus Italien sein besonderer Favorit.

Auch wir von Ibiza Style hatten einen fantastischen (und langen) Abend auf der Terrasse des La Taverna, belebt von der exzellenten Musik und charismatischen Präsenz von Scott und Mandy Gray (Melon Bomb). Unsere Gaumen verwöhnten wir, neben den bereits genannten Empfehlungen, mit einem aromatischen Provolone, einer cremigen Burrata, Fregola (einer typischen sardischen Pasta) mit frischen Meeresfrüchten und wunderbaren Gnocchi mit Apfel und Speck. Keine Frage, dass wir zum Dessert auch die göttliche Cannolo mit Ricotta nach einem Rezept von Tommys Mutter oder die Schokoladensalami probierten. Zum Abschluss noch einen fabelhaften Premium Gin… seliges Lächeln auf allen Gesichtern am Tisch.

La Taverna, das ist Genuss, Herzlichkeit und Slow Food, also geben Sie Eile und Stress am Eingang ab und genießen Sie eine exquisite, kreative Küche zu einem unschlagbaren Preis.

Osteria La Taverna

Carretera d'Ibiza a San Jose, Km 1,1
Sa Carroca
+34 971 303 221