Die beiden haben es mit Nähten, und das nicht nur hinsichtlich der Edel-Klamotten, die sie selbst entwerfen und verkaufen. Auch durch die Vita der Beiden zieht sich praktisch eine Zick-Zack-Naht.

Es begann 1989 in Berlin mit der Gründung des Szenelabels „3000“ durch Frank Schütte. Es war heiße Clubwear mit ebenso heißer Nadel aus Recyclingmaterialien genäht. An der kurzen Halbwertszeit störten sich weder die Raver der Technoszene noch DJ’s wie Sven Väth oder Carl Cox, die Insider der Technobewegung waren alle Kunden der beiden Fashio-Gurus. Das Geschäft brummte. Zunächst jedenfalls. Doch nur kurze Zeit. Mit einem Haufen Schulden am Hacken verlassen sie Deutschland fluchtartig Richtung USA. Dort schlagen sie sich getrennt durchs Leben, verdienen mit Näharbeiten nur ein paar Dollar.

IBIZASTYLE_LOYANDFORD-004Nach einigen harten Jahren in L.A. treffen sich Frank Schütte – der nach einer Heirat nun Frank Ford hieß – und Stefan Loy wieder. Sie machen erneut gemeinsam Mode und gründen 1999 ihr Label “Loyandford“. Nach ihrem ersten großen Erfolg – sie hatten für 7.000 Dollar ein Kleid für Cher entworfen und genäht – ging es steil bergauf. Die Hollywoodstars rannten Ihnen die Bude ein. Sie entwerfen Bühnenoutfits für Courtney Love, Lenny Kravitz, Gwen Stefani und Alanis Morisette. Nachdem Angelina Jolie auf einem Promotionfoto für “Lara Croft” ein Loyandford-T-Shirt mit aufgedruckter Kalaschnikow getragen hatte, kaufen die Leute dem Designerduo den noch kleinen Laden in Chinatown leer. Auch Britney Spears, Reese Witherspoon, Madonna, Desperate Housewife, Jennifer Lopez, Scarlett Johansson, Aerosmith, Rolling Stones und Depeche Mode ordern bei ihnen Bühnenoutfits. 2002 produzieren sie bereits für die größten Retail Stores, präsentieren ihre Kollektion auf großen amerikanischen Messen und machen Millionenumsätze. Sie werden mit Ehrungen ausgezeichnet wie dem Lincoln Icon Award 2005 im MoMA L.A. und dürfen eine Design Show am Smithsonian Institution des National Design Museum N.Y. präsentieren. Längst sind sie aus ihren Ein-Zimmer-Appartements in große Villen in Beverly Hills gezogen.

Doch der Erfolg hinterlässt auch seine Spuren. Ein Burnout Syndrom veranlasst die beiden, 2007 ihr Business in USA zu beenden und ihre Villen zu verkaufen – gerade noch rechtzeitig vor der Krise. Sie kehren zurück nach Deutschland, nach Berlin. Aber nach so vielen Jahren in L.A. kommen sie mit der Mentalität der Leute in Berlin nicht mehr klar. Schließlich landen sie mit Taschen voller Geld in Ibiza, genießen das – wie sie es nennen – “free ibiza life”. Sie produzieren nur in kleinem Rahmen, haben in Dalt Vila eine kleine Boutique eröffnet und planen bereits wieder größer ins Business einzusteigen. Wo? Hier auf Ibiza natürlich!

Stressfrei und entspannt treffen wir LOYANDFORD in ihrer White Horse Boutique Labiza am Portal Nou in Dalt Vila, wo wir zu einem Photo Shoot mit dem Model Sabina und dem Fotografen Ralf Uhler verabredet sind. Frank und Stefan haben bereits ein paar Outfits zusammengestellt. Cool post Sabina in den edlen Klamotten vor der Kulisse Dalt Vilas im Licht der untergehenden Sonne, während staunende Touristen sich um uns scharen. Das Ergebnis dieser Photo Session mit einem kleinen Überblick über die aktuelle Kollektion können Sie auf den nächsten Seiten betrachten.

Related Posts

  • Published On: August 8th, 2022|Categories: Fashion & Trends|
  • Published On: Juli 20th, 2022|Categories: Fashion & Trends|
  • Published On: Juli 19th, 2018|Categories: Fashion & Trends|
  • Published On: Juli 19th, 2018|Categories: Fashion & Trends|
  • Published On: Juni 12th, 2018|Categories: Fashion & Trends|