Im Januar eröffnet sie Europas erste „natural horse & life academy“ für junge Menschen. Ein Projekt in dem es um viel mehr als Pferde geht. Spätestens seit sie 2009 damit begann Kinder im natürlichen Umgang mit Pferden zu unterrichten, weiß die Mutter von vier Söhnen und Chefin von Noahs Garden, was junge Menschen zum Erfolg führt. Nicht nur im Reitsport. Um das Leben zu meistern brauchen sie körperliche, geistige, emotionale und spirituelle Stärke.

„Die Welt ist in einem schnellen Wandel. Heute weiß keiner mehr was die Zukunft bringt und was Kinder einmal brauchen werden. Deswegen müssen wir ihnen helfen zu starken Persönlichkeiten heran zu wachsen, die genau wissen wer sie sind.“ sagt Karen.

Schulen können das nur begrenzt erfüllen. Sie geben Zensuren für Fachwissen, Fleiß, Mitarbeit und Ordnung. Im wahren Leben zählen aber ganz andere Dinge: Kreativität, Originalität, Humor, Ausstrahlung, Initiative, Gemeinschaftssinn, Vorfreude auf gute Ziele und die Liebe zu Menschen, Tieren und Natur. Pferde helfen diese Stärken schon früh zu entwickeln. Der Wunsch mit ihnen zusammen zu sein fordert Kinder heraus. Sie sind der Wind in den Segeln.

Fünf besondere Menschen und ihre Projekte inspirierten sie zur Akademie. Ein Besuch der Green School in Bali, die Affenforscherin Jane Goodall mit ihrem Projekt Roots and Shoots, der Rat der 13 indigenen Grossmütter, das Foxfield Drill Team in Kalifornien und Pat und Linda Parellis Natural Horsemanship. Allen gemeinsam ist, die Natur zum Kompass aller Entscheidungen zu machen, damit unser Planet eine Zukunft hat.

Eine normale Reitschule ist es nicht. Hier wird alles gelehrt, was das Leben mit Pferden mit sich bringt. Bodenarbeit und Gymnastik der Pferde, freies Reiten ohne Gebiss und Sattel, Dressurreiten,  Kommunikation mit Hilfe von Körpersprache und mentalen Botschaften, Pflanzenheilkunde, Hufbeschlag und Sattelkunde. Zur Basis der Ausbildung gehören auch Teamfähigkeit, Meditation, Energiearbeit und die Kunst das eigene Wissen mit anderen zu teilen.

Dabei steht das Pferd und nicht der Sport im Mittelpunkt. „Wir wollen das Pferde gerne mit uns zusammen sind. Wenn wir sie respektieren und richtig motivieren, schenken sie uns mehr als nur Höchstleistung. Nähe, Freude und Dinge die wir nie für möglich gehalten hätten.“

_MG_3586

Alle Aktivitäten finden nachmittags, an Wochenenden und in den Ferien statt.  Ein Jahr lang neben der Schule intensiv zu lernen braucht Willen und der muss gezeigt werden. Mit einem Video und einer Mail können Jugendliche sich bewerben. Dabei ist es nicht wichtig zu zeigen, was sie schon alles können. Entscheidend ist die erkennbare Motivation und Freude. Alegria. Der Funke der überspringt, wenn wir etwas sehen, was uns richtig gut gefällt.

Mit uns meint Karen das Team und das ist hochkarätig. Im Laufe ihres Lebens ist Karen vielen großen Pferdemenschen begegnet und alle sind von der Idee begeistert ihr Wissen mit jungen Menschen zu teilen. Neben regelmäßigem Unterricht werden die Wochenenden mit Coachs aus allen Richtungen bereichert. Renommierte Dressur- und Natural Horsemanship Trainer, Stuntreiter, internationale Stars der Freiheitsdressur, Tierheilpraktiker und Pferdeosteopathen, ebenso wie spirituelle Meister und Schamanen.  „Kinder suchen Vorbilder. Warum nicht gleich die Besten? Dann haben sie das richtige im Kopf und können an sich arbeiten.“

Im ersten Jahr der Akademie gibt es Platz für 7 Jugendliche mit eigenem Pferd und 20 Kinder zwischen 5 und 12 Jahren. 2016 wird dann das gesamte Gelände von Noahs Garden der Akademie zur Verfügung stehen. Der Gartenbau wird weiter laufen, versichert Karen, aber dafür brauchen wir nicht so viel Fläche. Die kann viel besser genutzt werden. Für Gemüsegärten, eine grüne Kochschule, Seminare und Events, Räume für Therapeuten, Sport- und Mediationsklassen und noch mehr Platz für Pferde. Die leben dort im Paradies. Grasgedeckte offene Ställe und Weiden, auf denen sie nach getaner Arbeit einfach nur Pferd sein können.

Im April wird die Natural horse&life academy for young people mit einer großen Show eingeweiht auf die man gespannt sein darf. Alle Informationen zu Programm, Anmeldungen und Aktivitäten gibt es auf  www.alegria-ibiza.org

Related Posts

  • Published On: Februar 12th, 2019|Categories: Freizeit & Sport|
  • Published On: Juli 15th, 2017|Categories: Freizeit & Sport|
  • Published On: Mai 31st, 2017|Categories: Freizeit & Sport|
  • Published On: September 23rd, 2016|Categories: Freizeit & Sport|
  • Published On: Juli 29th, 2016|Categories: Freizeit & Sport|