Die gastronomische Reise vom Sir Rocco reicht, trotz des noch jungen Namens und der Eröffnung erst im vergangenen Jahr, schon weit zurück – bis ins Clodenis in San Rafael. Dort trafen sich Inhaber Rocco Nuzzo und sein Küchenchef das erste Mal. Seitdem sind sie gemeinsam von Ort zu Ort gezogen und haben jetzt erneut ein gastronomisches Projekt auf den Weg gebracht.

IMG_3659

Am Strand von Playa d’en Bossa gelegen, bietet der Beach Club Sir Rocco eine große Auswahl an Gerichten. Alle tragen einen mediterranen Stempel, eine italienische Signatur und haben auch einen französischen Einschlag. Das ist nicht zuletzt darauf zurückzuführen, dass niemand „Denise“ vergessen kann, mit seinen unvergleichlichen Rezepten: Linsensalat, Ochsenschwanzeintopf oder Entraña mit Schalottensauce.

Neu und schon berühmten sind die Pizzen im neuen Restaurant.„Die Nachfrage ist riesig“. Das neueste Projekt von Rocco (das 2014 begann) hat bereits jetzt eine treue Kundschaft, daher wird das Restaurant auch im Winter geöffnet bleiben.

Jetzt stehen die beiden vor der zweiten Saison, „die sicher noch besser wird als der erste Sommer. Wir haben aus alten Fehlern gelernt und uns weiterentwickelt“. Das kann man auch an der Karte sehen: kalte Gerichte wie Gazpacho oder Salmorejo sind jetzt im Sommer hinzugekommen und die Karte wurde auch im Winter den saisonalen Bedingungen angepasst.

IMG_3621

Nichtsdestotrotz gibt es einige kulinarische Klassiker, die das ganze Jahr über auf der Karte stehen. Hausgemachte Linguine mit Meeresfrüchten „in cartoccio“ (in Alufolie im Ofen gebacken) oder die mit Garnelen gefüllten Ravioli und Pilz Fagottinni. „Diese beliebten Gerichte können wir nicht von der Karte nehmen, unsere Gäste würden sich beschweren“, witzeln die beiden erfahrenen Gastronomen.

Neben der klassischen Karte wird es natürlich wechselnde Tagesgerichte geben, die sich nach saisonalen Produkten ausrichten. „Der Gast möchte sich ja nicht langweilen und wir uns auch nicht, ein kreativer Prozess ist wichtig“.

Großmutters hausgemachter Limoncello

Berühmt ist das Sir Rocco auch für den hausgemachten Limoncello. Ganz nach traditionellem Rezept, nur aus Zitronenschale, Wasser, Zucker, Alkohol. Neu sind die Variationen Ingwer, Mandarine, Mango oder Papaya, eiskalt serviert.

Sir Rocco

Platja d'en Bossa

Sant Josep de sa Talaia

+34 971 308 100

Related Posts

  • Published On: Juli 7th, 2022|Categories: Gastronomie|
  • Published On: Juni 4th, 2019|Categories: Gastronomie|
  • Published On: Juni 4th, 2019|Categories: Gastronomie|
  • Published On: Juni 4th, 2019|Categories: Gastronomie|
  • Published On: Mai 26th, 2019|Categories: Gastronomie|