Der aus Frankreich stammende Küchenchef des “El Chiringuito” am Playa es Cavallet, Jerome Palayer, hat uns zum Frühstücken in seine Küche eingeladen. Er will uns dabei ein typisches französisches Gericht erklären, das relative einfach nachzukochen ist, wenn man zwei bis drei wichtige Dinge beachtet. Eier Benedikt bestehen aus pochiertem Ei mit Sauce Hollandaise, getoastetem Brot, in Butter gedünstetem Spinat und Bacon.

ZUTATEN

– Eigelb
– Geklärte Butter
– Etwas Saft einer frischen Zitrone
– Salz und Pfeffer,
– Eier vom Ökohof
– Frischer Spinat
– Getoastetes Brot
– Bacon

Alles relativ einfache und preiswerte Zutaten, aus denen man aber ein Luxusgericht herstellen kann.

ZUBEREITUNG

Bei der Zubereitung der Hollandaise verrät uns Jerome ein Geheimnis: “Viele Köche verwenden Weisswein in der Hollandaise. Ich nehme hingegen die gleiche Menge Wasser wie Eigelb. Das ist sehr wichtig, damit es eine milde Sauce bleibt, die den Geschmack der Eier nicht übertönt.” Wasser und Eigelb verquirlen. Dabei wird die Masse mit dem Schneebesen “in der Form einer 8 geschlagen, wobei der Schneebesen das Geräusch eines gallopierenden Pferdes erzeugen sollte. Das ist für ein gutes Gelingen sehr wichtig.” Erst wenn die Masse gut montiert ist, wird – zunächst tröpfchenweise – die geklärte Butter unter ständigem Schlagen des Schneebesens hinzugefügt. Es kommen auf 5 Eigelb 50Gramm geklärter Butter. Abschließend wird mit etwas Salz und frisch gepresstem Zitronensaft abgeschmeckt.
Nachdem die Hollandaise fertig ist, werden der frische Spinat kurz in etwas Butter blanchiert und der Schinkenspeck angebraten. Ein Ei wird vorsichtig in leicht siedendes Essigwasser gegeben und pochiert. Dann wird der Spinat auf das getoastete Brot gehoben, darauf das pochierte Ei, welches mit mehreren Löffeln Hollandaise nappiert wird, und der gebratene Bacon wird daran angelegt. Et voilà – bon appétit!

El Chiringuito

Playa Es Cavallet
07830 Sant Josep de sa Talaia
+34 971 395485