Sa-Finca_Ibiza-Style-006

Es ist kein Geheimnis, dass eine Tomate aus dem Mittelmeerraum mehr Aroma hat, als eine aus dem Gewächshaus in Mitteleuropa. Und das ist nicht nur bei Tomaten so, sondern auch bei vielen anderen Lebensmitteln. Die Produkte von Ibiza bilden da keine Ausnahme. Boden und Klima sind perfekt für Landwirtschaft und den Anbau aromatischer Gemüsesorten und Früchte.

Ich arbeite eng mit zwei Höfen auf Ibiza zusammen, um Gemüse und Fleisch für mein Unternehmen Sid Shanti Catering zu beziehen, das erst jüngst mit Küche und Probierstube in die Calle Abad I Lasierra 56 in Ibiza Stadt umgezogen ist.

In diesem Monat möchte ich euch einen der zwei landwirtschaftlichen Betriebe näher vorstellen: Sa Finca. Im Landesinneren gelegen, gehört dieser zu den größeren Gehöften der Insel und bietet das ganze Jahr über eine gute Auswahl an Früchten und Gemüsesorten. Der Betrieb setzt auf ökologischen Anbau und nutzt z.B. Insekten statt Pestizide, um Schädlinge zu bekämpfen. Der Verkauf findet direkt in dem Hofladen in Carretera San Jose, kurz vor Can Bellotera, statt.

Im Winter überzeugen Radieschen, Rosenkohl, Kohl, Erbsen, Bohnen, Blumenkohl, Süßkartoffeln und Brokkoli. Im Sommer sorgen Tomaten, Sellerie, Salat, Gurken, Kirschen, Mandeln, Auberginen, Pfirsiche, Trauben, Orangen, frische Kräuter, Birnen und Wassermelonen für Gaumenfreuden. Der Rucola Salat von Sa Finca gehört zu den Besten der Insel.

Lokale Produkte zu kaufen bietet viele Vorteile, u.a. reduziert es die Belastung an Kohlenstoffdioxid beim Transport der Lebensmittel, die wir verarbeiten und essen. Die Zutaten sind immer frisch und besitzen dadurch einen hohen Nährstoffgehalt. Außerdem unterstützten wir damit die regionale Wirtschaft, vor allen Dingen die hiesigen Höfe. Angesichts der zunehmenden Globalisierung wird es immer wichtiger, lokale Anbieter und Bauern zu stützen, um auch in Zukunft auf hiesige Anbieter mit ihren Traditionen und Zubereitungsmethoden zurückgreifen zu können.

Ich habe mich für eine Ibiza-Variation einer sizilianischen Caponata entschieden und nehme dafür Oliven für den bitteren Geschmack und Mandeln für den Crunch.

Dieses Gericht ist eine perfekte Beilage für Fisch oder Fleisch, aber ich liebe es auch als Aufstrich auf einer dicken Schreibe „Payes“ Brot als köstlichen und vegetarischen Snack zwischendurch.

Zutaten (für 6 Portionen)

  • Extra Virgin Olivenöl
  • Meersalz von Ibiza
  • Gemahlener schwarzer Pfeffer
  • 2 große Auberginen, in daumengroße Stücke geschnitten
  • 1 süße spanische Zwiebel, geschält und fein gehackt
  • 2 Knoblauchzehen, gepellt, in dünnen Scheiben
  • 4 große Ochsenherztomaten, entkernt und gehackt
  • 1 Teelöffel gesalzene Kapern, gewaschen und abgetropft
  • 2 Esslöffel grüne „Payes“ Oliven, entsteint
  • 1 Teelöffel getrockneter Oregano
  • 1 kleiner Bund glatte Petersilie, Stiele und Blätter fein gehackt
  • 3 Teelöffel Kräuteressig von guter Qualität
  • 1 Handvoll ibizenkische Mandeln, geröstet und mit dem Messerrücken zerdrückt

Zubereitung

  • Erhitzen Sie das Olivenöl in einer großen Pfanne bei mittlerer Hitze. Fügen Sie die Auberginenscheiben hinzu und wenden diese im Öl.
  • Braten Sie die Stücke 5 – 6 Minuten goldgelb von allen Seiten an.
  • Gießen Sie noch mehr Olivenöl an und geben Sie Zwiebeln, Knoblauch, Oregano und Petersilie hinzu. 2-3 Minuten köcheln lassen, ab und zu umrühren.
  • Kapern, Oliven und Essig unterrühren.
  • Wenn der Essig verdunstet ist (nicht einatmen), kommen die Tomaten dazu, dann noch einmal 5 Minuten mit Deckel kochen, danach Deckel abnehmen und 10-12 Minuten köcheln lassen, bis alle Zutaten weich sind.
  • Mit Meersalz und schwarzem Pfeffer abschmecken.
  • Mit den gerösteten Mandelstückchen bestreuen. Dazu eine große Scheibe vom lokalen „Payes“ Brot.

Sa-Finca_Ibiza-Style-005

Sa Finca Shop

Ctra Sant josep, km 1,100
07817 Sant Jordi de ses Salines
+34 971 390 091